TH Höhe - Einsatz der Höhenretter zur Rettung einer überschweren Person

Die Berufsfeuerwehr Flensburg unterstützte am Mittwoch den 14. April 2021 den Rettungsdienst, der Stadt Flensburg.

Der Rettungsdienst benötigte zum Transport einer überschweren Person, aus der ersten Etage in einem Mehrfamilienhaus, die Berufsfeuerwehr. 

Da eine Rettung des Mannes über das Treppenhaus nicht möglich war, entschied sich der Einsatzleiter, die Höheneinsatzgrupper der BF Flensburg zu alamieren.

In Absprache mit dem Rettungsdienst, wurde der Patient auf eine Schwerlast-Korbtrage gelegt und mit Seilunterstüzung durch die Höhenretter über die Drehleiter abgelassen.

Die Trage wurde zusätzlich von drei Höhenrettern gesichert. 

Die Person wurde zügig und schonend aus der Wohnung transportiert und dem Rettungsdienst übergeben.

Die Berufsfeuer sperrte die Straße während des Einsatzes. 

Datum: 14.04.2021
Alarmzeit: 21:25 Uhr
Einsatzende: 23:15 Uhr
Einsatzort: Flensburg - Jürgensby
Einsatzart: TH - Höhe - Rettung einer Person aus Höhen- und Tiefen
Eingesetze Kräfte:
  • HLF 2 - Berufsfeuerwehr
  • DLK - Berufsfeuerwehr
  • GW-L - Berufsfeuerwehr
  • SEG - Höhenrettungsgruppe - Berufsfeuerwehr
  • 1x Notarzteinsatzfahrzeug - Berufsfeuerwehr
  • 2x Rettungswagen - Berufsfeuerwehr

Weitere Pressemitteilungen