Gebäudebrand

Um 12:27 Uhr wurde die Feuerwehr Flensburg zu einem Gebäudebrand in der Glücksburger Straße alarmiert. Bei Ankunft des Löschzuges drang an mehreren Gebäudeseiten Rauch aus dem Dachbereich eines als Wohngebäude, Werkstatt und Lager genutzten Gebäudes. Aufgrund der eingeschränkten Zugänglichkeit und des fortgeschrittenen Brandes im Gebäudeinneren erfolgte die Erhöhung der Alarmstufe auf FEU 2. Drei Bewohner wurden mit Verdacht auf Inhalation von Rauchgasen ins Krankenhaus eingeliefert. Mehrere Wohnungen sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Das vom Brand stark beschädigte Dach wurde in Teilen von der Feuerwehr geöffnet. Weite Bereiche des Objektes wurden stark beschädigt bzw. zerstört. Die Brandbekämpfung erfolgte mit vier C-Rohren durch Trupps unter schwerem Atemschutz. Gegen 17 Uhr konnten die Löscharbeiten abgeschlossen werden, eine Brandwache verblieb an der Einsatzstelle. Eine abschließende Kontrolle der Einsatzstelle um 22:00 Uhr ergab keinerlei Hinweise auf auf verbliebene Glutnester oder anderweitige Gefahren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Datum: 17.11.2019
Alarmzeit: 12:27 Uhr
Einsatzende: 22:10 Uhr
Einsatzort: Flensburge Glücksburger Straße
Einsatzart: Gebäudebrand
Eingesetze Kräfte:
  • Löschzug Berufsfeuerwehr
  • Freiwillige Feuerwehr Flensburg Engelsby
  • Freiwillige Feuerwehr Flensburg Jürgensby
  • Freiwillige Feuerwehr Flensburg Tarup

Weitere Pressemitteilungen