Am Morgen des 09.09.2019 wurde dieBerufsfeuerwehr Flensburg zu einem Kellerbrand in die Apenrader Str. gerufen.

Beim Eintreffen des Löschzuges drang dichter Rauch aus dem Hauseingang eines Mehrfamilienhauses. Eine Person die am Fenster des 2 Obergeschosses in der verrauchten Wohnung stand, wurde über die Drehleiter gerettet.

Um den Brand zu bekämpfen und die Wohnungen nach Personen zu durchsuchen, die nicht ihre Wohnung verlassen  konnten wurden ingesammt drei Trupps der Berufsfeuerwehr unter Atemschutz eingesetzt. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die freiwillige Feuerwehr Klues alarmiert und eine weitere Person auf der Rückseite des Gebäudes über eine Leiter gerettet. Der Treppenraum und die Wohnungen wurden Druckbelüftet.Insgesammt wurden dem Retteungsdienst

der Stadt Flensburg 6 Personen zur Untersuchung zugeführt und durch eine Notärztin versorgt. 3 Personen wurden vorsorglich in Flensburger Krankenhaus zum Ausschluss einer Rauchgasvergiftung gebracht.

 

Datum: 09.09.2019
Alarmzeit: 07:16
Einsatzende: 10:31
Einsatzort: Apenrader Str. Flensburg
Einsatzart: Kellerbrand
Eingesetze Kräfte:
  • Löschzug Berufsfeuerwehr
  • FF Klues

Weitere Pressemitteilungen