Starkregen in Flensburg

Am 31.07.19 ab 15:00 Uhr zog eine Gewitterzelle mit Starkregen über das Stadtgebiet von Flensburg hinweg. Durch die sehr ergiebigen Regenfälle wurden mehrere Straßen überflutet, so dass der Straßenverkehr stark behindert wurde. Für alle Feuerwehren im Stadtgebiet wurde Vollalarm ausgelöst. Im Laufe des Nachmittag und des frühen Abend kam es zu insgesamt 170 Einsätzen für die eingesetzten Feuerwehren im Stadtgebiet. Im Einsatzgebiet liefen viele Keller voll, Geschäftshäuser wurden über die ebenerdigen Eingangsbreiche unter Wasser gesetzt und Tiefgaragen überflutet. Der größte Teil der Einsatzstellen konnte in einem Zeitfenster von fünf Stunden durch die Einsatzkräfte abgearbeitet werden.

 

Datum: 31.07.19
Alarmzeit: 15.15Uhr
Einsatzende: 21:30 Uhr
Einsatzort: Stadtgebiet Flensburg
Einsatzart: Starkregen
Eingesetze Kräfte:
  • Löschzug Berufsfeuerwehr
  • Freiwillige Feuerwehr Engelsby
  • Freiwillige Feuerwehr Innenstadt
  • Freiwillige Feuerwehr Jürgensby
  • Freiwillige Feuerwehr Klues
  • Freiwillige Feuerwehr Tarup
  • Freiwillige feuerwehr Weiche
  • Freiwache der Berufsfeuerwehr

Weitere Pressemitteilungen