Feuer in Sortieranlage eines Umwelt- und Recyclingbetriebes

Am Freitag gegen 13.20 Uhr wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr Flensburg zu einem Feuer in einem Umwelt- und Recyclingbetrieb alarmiert.
Aufgrund der Einsatzmeldung sowie der telefonischen Alarmierung durch Mitarbeiter wurden neben dem Löschzug auch der A-Dienst sowie ein Rettungswagen an die Einsatzstelle entsandt.

Bei Eintreffen war vorerst keine Schadenslage für die Feuerwehr zu erkennen.
Mitarbeiter berichteten, dass es auf einem Fließband zwischen einer Lagerhalle und einer Sortieranlage zu einer Explosion mit Stichflamme und einer anschließenden Brandentwicklung gekommen sei. Sie handelten nach Brandausbruch vorbildlich - stoppten die Anlage, alarmierten umgehend die Feuerwehr und führten eine Brandbekämpfung durch.

Während der weiteren Erkundung konnte trotz der bereits eingeleiteten Maßnahmen durch den Zugführer eine Brand- und Rauchentwicklung auf verschiedenen Ebenen der Sortieranlage (ca. 12m hoch) festgestellt werden.

Durch die eingesetzten Kräfte wurde die Brandbekämpfung durch zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren durchgeführt – das abgelöschte Brandgut wurde über mehrere Fließbänder aus der Anlage verfahren.

Eine abschließende Kontrolle mittels Wärmebildkamera ergab keine weitere Feststellung.

Personen sowie die Umwelt waren durch das Brandereignis zu keiner Zeit gefährdet.

 

Datum: 08.06.2019
Alarmzeit: 13:21 Uhr
Einsatzende: 15.09 Uhr
Einsatzort: Eckernförder Landstraße
Einsatzart: Feuer in der Sortieranlage eines Umwelt- und Recyclingbetriebes
Eingesetze Kräfte:
  • A-Dienst (Berufsfeuerwehr)
  • Löschzug (Berufsfeuerwehr)
  • Rettungsdienst (Berufsfeuerwehr)

Weitere Pressemitteilungen