16.04.2018

Auszubildende gesucht

Hier oben, im Norden Schleswig Holsteins, kurz vor der dänischen Grenze, gibt es ungeahnte Karrierechancen für alle, die dort arbeiten möchten, wo andere Urlaub machen.

Bei uns im Fachbereich Sicherheit und Recht - Berufsfeuerwehr sind mehrere Ausbildungsstellen zu besetzen.

Kein Ergebnis gefunden.

Ausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter

Die Stadt Flensburg als Durchführer des Rettungsdienstes bietet zum 01.10.2018 Ausbildungsplätze

zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter

bei der Berufsfeuerwehr an.

Notfallsanitäter/innen helfen Patienten in Notfall- und Ausnahmesituationen und begleiten hilfsbedürftige Menschen. Sie führen medizinische Maßnahmen der Erstversorgung durch bzw. assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patienten. Sie stellen die Transportfähigkeit von Patienten sicher und überwachen deren medizinischen Zustand während des Transports. Daneben führen sie die Einsatzvorbereitung durch Überprüfung und Kontrolle der medizinischen Geräte aus und stellen nach Einsatzende und Fahrzeugübergabe die Wiedereinsatzbereitschaft her. Zu deren Aufgaben gehören auch Datenerfassung und Berichtswesen.

In der dreijährigen Ausbildung, die mit einer staatlichen Prüfung abschließt, werden die Kenntnisse und Fähigkeiten erworben, die für diesen qualifizierten und verantwortungsvollen Beruf nötig sind. Die praktische Ausbildung findet überwiegend auf der eigenen Rettungswache im Einsatzdienst sowie in Krankenhäusern in der Anästhesie, Notfallaufnahme oder Intensivstation statt. Die theoretisch-praktische Ausbildung erfolgt im Zentrum für Ausbildung, Rettungsdienst und Katastrophenschutz der Berufsfeuerwehr in Kiel.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Guter mittlerer Bildungsabschluss alternativ Hauptschulabschluss und mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung
  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • Jugendschwimmabzeichen in Bronze
  • Körperliche und Gesundheitliche Eignung
  • gute Auffassungsgabe, Verantwortungsbereitschaft, hohe körperliche und psychische Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen und Teamfähigkeit


Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation entsprechend dem Gleichstellungsgesetz des Landes Schleswig-Holstein vorrangig berücksichtigt.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Der Stadt Flensburg ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für Fragen stehen   Frau Schult (Tel. 0461/85-1152) oder Frau Enders (Tel. 0461/85-2908) zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Bewerbungsunterlagen sowie Nachweisen der Fahrerlaubnis und des Schwimmabzeichens bis zum 25.04.2018 an den Fachbereich Zentrale Dienste / Personal.

Sofern Sie sich per E-Mail bewerben wollen und Dateianhänge beifügen, nutzen Sie bitte nur Dateien im PDF-Format.

Die Oberbürgermeisterin
Zentrale Dienste - Personal
24931 Flensburg
Karte anzeigen

Telefon: 0461-85 0
Adresse exportieren


personalabteilung@flensburg.de



Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und ergattern Sie sich einen attraktiven Ausbildungsplatz bei uns.

Die Stadt Flensburg freut sich auf neue Mitarbeiter.