Gefahrstoffaustritt auf LKW-Ladefläche

Um 08:00 Uhr wurde der Hilfeleistungszug der Berufsfeuerwehr Flensburg zu einem Gefahrstoffeinsatz auf dem Gelände der "Flensburger Brauereien" am Munketoft gerufen. Der LKW-Fahrer eines Zulieferers der Brauerei bemerkte beim Entladen von für die Brauerei bestimmter Ware Rauchbildung aus Behältern, die für eine weitere Firma bestimmt waren.
Auf der Ladefläche war ein Behälter mit einer ätzenden Flüssigkeit leckgeschlagen. Als der Hilfeleistungszug eintraf, hatte die Sicherheitsfachkraft der Brauerei den LKW bereits über eine als Auffangwanne ausgelegte LKW-Waage fahren lassen. Hier wurde durch die Feuerwehr von einem Trupp, der mit einem leichten Chemikalienschutzanzug und umluftunabhängigem Atemschutzgerät ausgestattet wurde, eine erste Erkundung durchgeführt.
Es wurde festgestellt dass es sich bei dem Stoff um eine hochkonzentrierte Natronlauge handelte und circa 100 Liter ausgetreten waren. Daraufhin wurde die restliche Lauge in einen von der Brauerei zur Verfügung gestellten Behälter umgepumpt und die ausgetretene Menge neutralisiert, aufgefangen und der Entsorgung zugeführt.  

 

Datum: 09.08.2017
Alarmzeit: 08:00 Uhr
Einsatzende: 10:35 Uhr
Einsatzort: Flensburger Brauereien
Einsatzart: Gefahrstoffaustritt
Eingesetze Kräfte:
  • Löschzug Berufsfeuerwehr

Weiter Pressemitteilungen